Glossar

LOGOTHERAPIE

„Logotherapie“ ist eine Richtung der Lebensberatung und der Psychotherapie, die von dem Wiener Psychiater und Neurologen Viktor E. Frankl (1905-1997) entwickelt wurde. Der Grundgedanke der Logotherapie ist, dass der Mensch im Grunde seines Herzens sich nach einem sinn-vollen Leben sehnt. Sie hat verschiedene Methoden entwickelt, das „Leiden am sinnlosen Leben“ (Frankl) zu überwinden. 

EXISTENZANALYSE

Existenz-Analyse, oft auch als Synonym für Logotherapie gebraucht, war ursprünglich ein Gegenbegriff zu Psycho-Analyse. Der Begriff bedeutet Analyse auf „Existenz“ hin, d.h. auf ein Leben in Würde, Freiheit und Verantwortung hin. In der Existenzanalyse steht weniger das Erlittene in der Vergangenheit im Vordergrund als vielmehr die Gestaltungsmöglichkeiten in Gegenwart und Zukunft. 

SINN

Mit dem Begriff „Sinn“ ist in der Logotherapie nicht der Sinn des Lebens oder der Welt gemeint. Vielmehr geht es um das, wofür konkret ein Mensch lebt (z.B. für seine Familie, für seine Arbeit, für eine Aufgabe, für ein Hobby, ein Interesse…). 

TRÄUME / TRAUMANALYSE

Träume sind Bilder und Szenen, die wir während des Schlafes unbewusst entwerfen. Oft drückt sich in ihnen ein Gefühl, eine Ahnung oder auch ein „Wissen“ aus, zu dem wir im Wachbewusstsein nur in geringerem Maße Zugang haben. Traumanalyse dient in der Logotherapie / Existenzanalyse der Erhellung dessen, „wofür“ der Träumer im Grunde seines Herzens leben möchte. 

IMAGINATIONEN

Imaginationen sind aktive „Traumreisen“. Der Logotherapeut Uwe Böschemeyer hat als besondere Methode die „wert-orientierte Imagination“ entwickelt. Dabei wird der Klient angehalten, die Augen zu schließen, sich zu entspannen und unbewusste Bilder in sich aufsteigen zu lassen. Hierbei werden Ziele angesteuert wie z.B. der Ort der vergessenen Sehnsucht oder der Ort der Versöhnung. 

PSYCHOTHERAPIE

Psychotherapie ist das Teilgebiet der Heilkunde, das sich auf seelisches Leiden bezieht, das Krankheitswert hat. Eine psychotherapeutische Behandlung geschieht in der Regel durch Gespräche, nicht durch Medikamente.

 

PSYCHOSOMATISCHE STÖRUNGEN

Bei psychosomatischen Störungen handelt es sich um körperliche Beschwerden, deren Ursache aber zu einem großen Teil in psychischen Konflikten liegt, für die bisher keine angemessene Lösung gefunden wurde. Hier kann eine psychotherapeutische Behandlung helfen, die Zusammenhänge deutlicher zu sehen und Wege zu finden, mit der psychischen Belastung so umzugehen, dass sie deutlich verringert wird und sich weniger störend auswirkt.

 

(LEBENS-) BERATUNG

(Lebens-) Beratung ist die Begleitung eines Menschen, der – etwa im Zusammenhang mit einer Lebenskrise – wieder neu Orientierung sucht. Der Begriff „Beratung“ ist insofern irreführend, als der Berater keine „Ratschläge“ gibt. Vielmehr beleitet er den Klienten beim Finden seines eigenen Weges. Beratung wird aus vielfältigen Anlässen in Anspruch genommen. Diese müssen keineswegs Krankheitswert haben.

 

TRAUER

Trauer ist die Reaktion der Seele auf einen Verlust. Das gilt nicht nur im Blick auf den Verlust eines geliebten Menschen, sondern auch z.B. im Blick auf den Verlust der Arbeitsfähigkeit, das Ende einer Beziehung oder das Zerplatzen eines Lebenstraumes. In einer psychotherapeutischen Begleitung bekommen die (manchmal widersprüchlichen) Gefühle des Trauernden Raum. In der Logotherapie ist hierbei insbesondere auch der Aspekt der notwendig gewordenen Neu-Orientierung im Blick: „Wieder fühlen, wofür ich lebe“.

PROF. DR. HEYE HEYEN

Beratung – Begleitung – Psychotherapie

Raiffeisenstraße 27
26122 Oldenburg

Telefon: 0174 – 3 96 26 80
heyen@logotherapie-oldenburg.de